Hilfsprojekt für Flüchtlingskinder in München

 

 

 

Sämtliche Einnahmen, die ich von der Auswertung meines Songs "Diese Welt" erhalte, spende ich an die Heilpädagogisch-Psychotherapeuthische Kinder- und Jugendhilfe e. V. (hpkj) und dessen Projekt für unbegleitete und minderjährige Flüchtlinge „hpkj save“ in München.

 

 

 

 

 

Die hpkj betreut seit über 25 Jahren junge Menschen in einem breit gefächerten Angebot der Kinder- und Jugendhilfe. Im Zentrum dieser Arbeit steht der Mensch mit dessen Autonomie und dessen Entwicklungsfähigkeit. In den Wohngruppen treffen die Kinder auf Menschen, die ihnen mit Respekt und Achtsamkeit begegnen.

 

 

 


Das Projekt „hpkj save“ nimmt unbegleitete minderjährige Flüchtlinge im Alter zwischen 10 und 14 Jahren auf, um sie nach der Alterseinschätzung, einer Gesundheitsuntersuchung, der Bestellung eines Vormundes und dem Clearing an geeignete stationäre Folgeeinrichtungen der Jugendhilfe weiter zu vermitteln. Die Zuständigkeit dafür liegt beim Stadtjugendamt München. Im Moment kommt der Großteil der Kinder und Jugendlichen aus Afghanistan, Irak und Syrien.

 

 

 

 

 

In der Einrichtung finden die Kinder und Jugendlichen nach ihrer Flucht einen sicheren und verlässlichen Ort, an dem die Betreuerinnen und Betreuer Ansprechpartner für ihre Bedürfnisse sind und die Grundbedürfnisse, wie die Versorgung mit Nahrung und Kleidung sowie ärztliche Untersuchungen, sichergestellt werden. Wichtig ist dabei für die teilweise von Krieg und Flucht stark traumatisierten Kinder das Erfahren und Erlernen einer geregelten Tages- und Alltagsstruktur, der Besuch eines Deutschkurses, bis der Regelschulbesuch nach der Verlegung beginnt und das sinnvolle Gestalten der Freizeit.

 

 

 

 

 

Hierfür beinhaltet die hpkj save arbeitstherapeutische Angebote mit eigener Werkstatt im Haus und dank der Unterstützung zahlreicher engagierter Ehrenamtlicher ein vielfältiges Freizeitangebot (Malen, Basteln, Fußball spielen, Musizieren, Fahrrad fahren, Kochen, Fotografieren usw.). Zudem fördern interne Angebote das Erlernen und Verbessern der deutschen Sprache und den Erwerb schulischer Fertigkeiten. Damit sollen den jungen Menschen einerseits der Zugang zu Schulabschluss, Ausbildung und Arbeit geebnet und andererseits die sozialen Kompetenzen der Jugendlichen gefördert werden. Dieser Entwicklungsprozess, der die selbstständige Lebensführung zum Ziel hat, schafft die Voraussetzung für eine gelingende Integration in Deutschland oder später eine aussichtsvolle Lebensperspektive im eigenen Herkunftsland.

 


 

Während ihrer Zeit in der Einrichtung führt ein psychologischer Fachdienst ein sog. Clearing durch, in dem der bisherige Lebensweg des Kindes bzw. Jugendlichen aufgeklärt werden soll, um einschätzen zu können, welche Form von Jugendhilfe für den Einzelnen sinnvoll ist.

 


 

Ich habe die Flüchtlingsunterkunft der hpkj besucht und stehe im engen Kontakt mit der Leitung. Mit den Spenden aus dem Song „Diese Welt“ können sowohl Sachgegenstände wie Spielsachen, Kleidung, Einrichtungsgegenstände, als auch Gruppenaktivitäten wie Ausflüge, Freizeitgestaltung oder pädagogische Kursangebote für die Kinder finanziert werden, wobei ich den Einsatz der Spendengelder persönlich und in Kooperation mit der Leitung der Einrichtung koordinieren werde.

 

 

 

Es ist nicht viel zu tun, um hilfebedürftigen Kindern zu helfen, um ein Stück weit ihr Recht auf ein gesundes, friedliches und selbstbestimmtes Leben zu ermöglichen. Jedes Kind hat ein Recht auf eine friedliche und sorglose Kindheit. Zumindest sollte es so sein, weil Kinder unsere Zukunft sind. Auch im Ausland.

 

 

 

Jeder kann etwas tun, auch wenn es nur der Kauf eines Song ist. Apropos, am 01.04.2016 ist mein Song „Diese Welt“ erhältlich. Ich danke allen Hörern und Unterstützern!

 

 

 

Radio Molino´s Chile-Hilfsprojekt                      (www.chilehilfe.jimdo.com)

Weitere Informationen unter: Chilehilfe